The Storm

The Storm

Thomas Heawood (vermutlich nach Allart van Everdingen)
The Storm, um 1850
Stahlstich
18,9 x 24,5 cm

00:00 / 01:13

Wird vorgetragen von Julian Witzorky

Das Werk 'The Storm – Der Seesturm' von Thomas Heawood (1810–1870) wurde um 1850 geschaffen und im folgenden Jahr veröffentlicht. Es handelt sich um einen Stahlstich, vermutlich nach Vorlage eines Werks des holländischen Malers Allart Everdingen (1621–1675). Schauplatz ist die stürmende See an einer steilen Felsküste. Der Himmel ist von dunklen Wolken bedeckt, tobende Wellen brechen sich an den hohen Klippen, das Wasser schäumt bedrohlich auf.
Während das Schicksal der drei Schiffe im Hintergrund ungewiss bleibt, ist die Reise der zwei Schiffe im Vordergrund unumstritten vorbei. Ersteres hat eine gefährliche Schlagseite und die Segel flattern in Fetzen im Wind. Als letzten Ausweg sieht die Besatzung nur die Möglichkeit, mit Seilen an das rettende Ufer zu gelangen. In Anbetracht des starken Sturms und des tobenden Wassers ist es sehr riskant, doch ist der Überlebenswille der Schiffer deutlich größer als ihre Angst. Für das zweite Schiff kommt leider jede Rettung zu spät. Allein die Spitze des Masts ragt einsam über die Meeresoberfläche, der Rest des Schiffes und vermutlich auch ein großer Teil der Besatzung wurden bereits von den Wellen verschlungen.