Der Lotse

Der Lotse

Hans Gabriel Jentzsch
Der Lotse, 1904
Folge von 18 Holzschnitten Ein neuer Totentanz in achtzehn Bildern, J.H.W. Dietz Nachfolger, Stuttgart o.J. (1904)
Holzschnitt
Blatt: 31,7 x 23 cm, Bild: 16 x 12 cm

00:00 / 01:23

Wird vorgetragen von Katrin Schröder

Hans Gabriel Jentzsch erstellte 1904 eine Folge von 18 Holzschnitten, die er unter dem Titel 'Ein neuer Totentanz' in achtzehn Bildern in Stuttgart veröffentlichte. Er schließt an die traditionellen Totentanzdarstellungen an und erweitert das klassische Personal um für seine Zeit typische Berufsstände. 'Der Lotse' zeigt das Auslaufen des Schiffes 'Maria 13' und dessen Besatzung. Nichts ahnend bringen die Schiffer das Schiff in Bewegung setzen Segel. Die Wellen peitschen bereits hoch und am Himmel ballen sich dicke Wolken. Vorne im Bild stellt sich der als Lotse getarnte Tod breitbeinig gegen den Wind. In der Hand hält er eine rauchende Pfeife, die in der Tradition der Memento mori-Motivik die Flüchtigkeit des Seins verkörpert. „Fahrt zu, der Wind ist gut“, ruft er der Besatzung heimtückisch zu. Das Ziel ist der Hafen der Ewigkeit.